Neubau Stadtvillen Belsito

Bergstrasse Zürich-Hottingen

 

Architekt: Andri Cajos in Mitarbeit bei Kyncl Schaller Architekten

Bauherrschaft: National Suisse, Basel

Bauzeit: 2006 - 2007

Fotos: Andri Cajos


Das im Zürcher Stadtkreis 6 gelegene Parkgrundstück zwischen Berg- und Belsitostrasse wird durch die grossbürgerliche Jugendstilvilla Belsito und den alten Baumbestand geprägt. Dazu gesellen sich drei farblich aufeinander abgestimmte, neue Stadtvillen.

 

Die Neubauten nehmen nicht nur räumlichen Bezug zur bestehenden Jugenstilvilla auf, sondern übernehmen auch Elemente des Typus Villa in Erschliessung, Grundriss und Fassade und interpretieren diese in einer zeitgenössischen Weise.

 

Durch die unterschiedlichen Grössen der Häuser und die Raumbezüge mit der Umgebung ergeben sich unterschiedliche Grundrisse. Die Eingänge der Wohnungen bilden grosszügige Entrées, um die herum die repräsentativen Räume angeordnet sind. Zu den privaten Räumen gelangt man über einen Flur. Die Bedürfnisse nach hellen Räumen zum Wohnen und einem privaten Ambiente für die Schlafzimmer werden berücksichtigt und durch Terrassen, Balkone und verschiedene Fenstertypen unterstützt.

 

Die Kompaktfassaden sind mit einem Strukturputz mit horizontalem Besenstrich in drei verschiedenen braungrauen Tönen veredelt. Die Fenster und deren Einfassungen, die in anthrazit einbrennlackiertem Metall ausgeführt sind, bilden mit den dunklen Lamellenstoren eine Einheit. Vertikalmarkisen in hellem Vorhangstoff sorgen für eine optimale Verschattung bei Balkonen und Wohnräumen.